Menu

Elektronische Sicherheitsdruckbegrenzer

TÜV zertifizierte, elektronische Sicherheitsdruckbegrenzer der Kategorie IV zur Maximal- bzw. Minimaldruckbegrenzung.

elektronischer Sicherheitsdruckbegrenzer

Basierend auf weitreichenden Erfahrungen im Bereich elektronischer Drucksensoren und Druckschalter ist es dem Unternehmen gelungen, eine Familie von robusten und zuverlässigen Sicherheitsdruckgeräten zur Maximal- bzw. Minimaldruckbegrenzung zu entwickeln.

Dabei werden die Funktionalitäten von Sicherheitsdruckbegrenzern, Druckbegrenzern, Druckwächtern und Drucktransmittern je nach Gerätetyp kombiniert und in einem kompakten IP-65 Alu-Druckguss-Gehäuse vereint. Die erste Gerätversion wurde bereits 2009 vom TÜV Rheinland baumustergeprüft. Die Zulassungen wurden in den letzten Jahren schrittweise erweitert, sodass die Geräte mittlerweile für Drücke bis 500 bar, sowohl als Maximal- oder als Minimaldruckbegrenzer und auch im Ex-Bereich eingesetzt werden. In 2016 erfolgte die erneute TÜV Zertifizierung entsprechend der Druckgeräterichtlinie DGRL 2014/68/EU.

Drucksicherheitsgeräte von ZILA: Hervorragend für den Einsatz an Verdichtern in Kühl- und Klimaanlagen, bei Wärmepumpen und Dampfkesselanlagen sowie allgemeinen hydraulischen Systemen geeignet.ZILA GmbH

Designed für maximale Zuverlässigkeit und Langlebigkeit

Drucksicherheitsgeräte müssen in einem Notfall zuverlässig und schnell die Situation meistern.

Das redundante Design der Drucksicherheitsgeräte von ZILA sowie die Selbstüberwachungsfunktionen und die konsequente Verwendung von hochwertigen elektronischen Bauelementen sorgen für eine hohe Zuverlässigkeit bei langer Lebensdauer.

Sicherheitsdruckbegrenzer Schaltpunkte und Hystere einstellen

Druckwächter (PSH/PSL)

Druckwächter sind Steuergeräte zur Druckbegrenzung mit zwei einstellbaren Schaltpunkten (Ein- und Ausschaltpunkt). Während der Ausschaltpunkt zur Begrenzung des Anlagendruckes dient, wird mit Erreichen des Einschaltpunktes der Normalbetrieb wieder automatisch freigegeben.

Druckbegrenzer (PZH/PZL)

Als Druckbegrenzer werden Geräte bezeichnet, die bei Unter- oder Überschreitung eines eingestellten Druckgrenzwertes Anlagen abschalten und danach nur durch manuellen Eingriff autorisierter Personen zurückgesetzt werden können.

Sicherheitsdruckbegrenzer (PZHH/PZLL)

Ein Sicherheitsdruckbegrenzer entspricht im Wesentlichen einem Druckbegrenzer, wobei die manuelle Entriegelung nur durch ein zusätzliches Hilfsmittel möglich ist. 

Kombiniert für höchste Sicherheit und einfachste Montage

In vielen Anlagen sind Drucktransmitter, Druckwächter, Druckbegrenzer und Sicherheitsdruckbegrenzer ein wichtiger Bestandteil für die Personen- und Anlagensicherheit. Für die höchstmögliche Sicherheit werden diese Geräte oft in einer Sicherheitskette kombiniert eingesetzt. Der Montage- und Inbetriebnahmeaufwand steigt mit der Anzahl der zu verbauenden Geräte. 

ZILA hat mit dem Sicherheitsdruckbegrenzer diese Gerätefunktionen kombiniert und in einem robusten Gehäuse zusammengefasst.

Varianten des Sicherheitsdruckbegrenzers

Bezeichnung DB1000/2 DW500
Beschreibung Sicherheitsdruckbegrenzer mit zusätzlich integriertem Druckbegrenzer und Drucktransmitter Sicherheitsdruckbegrenzer mit zusätzlich integriertem Druckwächter und Drucktransmitter
Funktionalität
  • Sicherheitsdruckberenzer
  • Druckbegrenzer
  • Drucktransmitter
  • Sicherheitsdruckbegrenzer (mit Fernentriegelung)
  • Druckwächter
  • Drucktransmitter
Produktdetails elektronischer Sicherheitsdruckbegrenzer DB1000/2 DW500 Sicherheitsdruckbegrenzer mit Druckwächterfunktionalität
Konformitätserklärung Konformitätserklärung DE/ENG/FR

hochwertige Komponenten im Sicherheitsdruckbegrenzer

Präzise Parametereinstellung für exakte Überwachung

Je genauer die Geräte eingestellt werden und auch die Anlage überwacht werden kann, desto optimaler kann sie dimensioniert und genutzt werden.

Wenn es um Präzision geht, sind die elektronischen Sicherheitsdruckbegrenzer DB1000/2 und DW500 den mechanischen Alternativen weit voraus. Dafür sorgen die hohe Messgenauigkeit der elektronischen Sensoren als auch die präzise Einstellbarkeit der Schaltpunkte mittels PC-Software. Die Einstellgenauigkeit der Schaltpunkte für die ZILA Drucksicherheitsgeräte liegt bei 0,2% vom Nenndruck.

Beispiel für die Genauigkeit der Schaltschwellen-Einstellung

Bei einem DB1000/2 für 100bar lassen sich die Schaltschwellen in 0,2 bar Schritten einfach und genau einstellen.

Damit erlauben die Drucksicherheitsgeräte von ZILA ein perfekt optimiertes Maschinendesign.

softwarekonfigurierbarkeit des sicherheitsdruckbegrenzers

Schnelligkeit bei Inbetriebnahme und Geräteprüfung

Zeitaufwändige und peronal-intensive Inbetriebnahmen und Geräteprüfungen für sicherheitsrelevante Bauteile reduzieren.

Dafür kann der Anwender mit der Konfigurationssoftware oder App neben der Schaltpunkteinstellung auch Funktionstests für die Sensoren und Schaltrelais mit wenigen Klicks schnell und komfortabel durchführen. Damit liegt die Prüfzeit bis zu 80% unter der benötigten Zeit mit herkömmlichen, mechanischen Druckbegrenzern. Dies liegt darin begründet, dass für das elektronische Drucksicherheitsgerät weder ein Referenzdruckmesser verwendet, noch der Druck in der Anlage schrittweise erhöht werden muss.

Gerät über USB an PC, Laptop oder Smartphone anschließen – und los geht's!

PC Software für Db1000 und DW500

Weitere Informationen: Sicherheitsdruckbegrenzer mit DB1000 App konfigurieren

Zertifizierung

Die Geräte sind vom TÜV Rheinland nach EG-Baumusterprüfung zertifiziert:

  • Richtlinie 2014/68/EU
  • Zertifikat-Nr. 01 202 973-B-16-0023

Dies bedeutet, dass der Sicherheitsdruckbegrenzer für den Einsatz in Verbindung mit allen Kältemitteln der Mediengruppen 1 und 2 gemäß Druckgeräterichtlinie geeignet ist. Damit gilt der elektronische Sicherheitsdruckbegrenzer als Ausrüstungsteil mit Sicherheitsfunktion im Sinne der Druckgeräterichtlinie Kategorie IV und entsprechend „VdTÜV Druck 100“ als Druckbegrenzer besonderer Bauart. Des Weiteren besitzt das Gerät eine Ex-Zulassung nach „II 3G Ex nA nC IIA T3 Gc X“.

EN 12263:1998: Kälteanlagen und Wärmepumpen Sicherheitsschalteinrichtungen zur Druckbegrenzung- Anforderungen und Prüfungen; Kategorie IV Benannte Zertifizierungsstelle 0035: TüV Rheinland

EMV-Richtlinie 2014/30/EU

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

EN 12952-11:2007 Wasserrohrkessel und Anlagenkomponenten - Teil 11: Anforderungen an Begrenzungseinrichtungen an Kessel und Zubehör

EN 12953-9-2007 Großwasserraumkessel - Teil 9: Anforderungen an Begrenzungseinrichtungen an Kessel und Zubehör

EN 378 Kälteanlagen und Wärmepumpen - Sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen

Angebotserstellung und Preisauskunft

Viele unserer Produkte für die Bereiche Druck, Klima, Leckage und Lüftung können individuell an ihre Einsatz- und Anwendungsgebiete angepasst werden. Neben verschiedenen Medien- und elektrischen Anschlüssen ist auch das Zubehör ein wichtiger Aspekt für die Angebotsgestaltung. Lassen Sie sich deshalb von uns unverbindlich und professionell beraten. Unsere erfahrenen Vertriebsmitarbeiter erstellen Ihnen zügig ein passendes Angebot.

Produktbestellung und Kontakt aufnehmen

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Telefonnummer: +49 3681 86-7300
Mo.-Fr. 8:00-17:00 Uhr

E-Mail: info@zila.de

Kontaktformular öffnen 

Ähnliche Produkte passend zu Drucküberwachung

  • All
  • Druckmessumformer
  • CAN Bus
  • CO2 Detektion
CAN Bus DruckmessumformerDifferenzdruckCAN Bus MessumformerCANopen E/A ModuleRelativdruck- und AbsolutdruckmessumformerCO2 Industriesensor ZMF-100-IR Luftgütewächter LGW-13CO2 Schalter CSC-1